VITA

"Klare Sopranstimme mit fließendem Klavierklang" Asahi Shimbun
"Federleicht und wohlklingend "  Freies Wort
 "Ein genussvolles und gleichzeitig pädagogisch verdienstvolles Konzert"  Thüringer Allgemeine

Anna Gann und Naoko Christ-Kato haben das Gernsheim-Duo (benannt nach dem Komponisten Friedrich Gernsheim) im Jahr 2015 gegründet. Zuvor hatten sie bereits mehrfach zusammen Lieder unbekannter jüdischer Komponisten des 19. Jahrhunderts aufgeführt, u.a. bei einem "Abend mit Texten des jüdischen Philosophen und Aufklärers Moses Mendelssohn (1829-1886)" und im Rahmenprogramm zur zentralen Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit in Hannover. Daraus entstand der Wunsch, sich dem Liedschaffen dieser Komponisten intensiv zu widmen. 2016 trat das Gernsheim-Duo  erstmals mit dem Liederabend-Programm  „Eine Melodie singt mein Herz, die du gesungen“ auf, im Rahmen der Thüringer Tage der Jüdisch-Israelischen Kultur.

 Naoko Christ-Kato wurde 1976 in Yokohama geboren. Nach Abschluss ihres Studiums an der Musikhochschule Tokio mit dem "Bachelor of Music" kam sie nach Deutschland und studierte bei Prof. Konrad Meister in Hannover. Ihr Künstlerisches Diplom und Konzertexamen Klavier legte sie 2006  bei Prof. Manfred Fock an der Musikhochschule Lübeck ab.  Naoko Christ-Kato ist Preisträgerin des "Young artist piano contest" und des "Best players contest" in Japan und erhielt außerdem den Förderpreis des Erziehungsbundes. 2004 brachte sie das Stück "Invention & Etude" des US-amerkanischen Komponisten Michael Tenzer (*1957) zur Uraufführung, 2009 spielte sie Tenzers Werk "Let Others Name You" auf CD ein (New World Records).  Sie pflegt eine rege Konzerttätigkeit als Solistin sowie als Begleiterin u.a. bei Ballettaufführungen und als Duo-Partnerin bei Liederabenden. Außerdem ist sie als Klavierpädagogin tätig.

Anna Gann wurde 1973 geboren und wuchs in der Region Hannover auf. Die katholische Diplom-Theologin ist Autorin mehrerer ARD-Hörfunkbeiträge über das Judentum. 1996 begann sie ihre Gesangausbildung bei dem münsterschen Gesangpädagogen Ludger Breimann, die sie später bei der hannoverschen Konzert- und Opernsängerin Ernestine Kiess fortführte. Sie nahm an Kursen u.a. bei Prof. Klesie Kelly (Köln) teil und war Preisträgerin des Euregio-Vokalistenwettbewerbs Wisch (Niederlande). Als Konzertsängerin arbeitet Anna Gann mit namhaften Kirchenmusikern wie Thomas Lennartz (Dresden) und Sebastian Bethge (Bad Hersfeld) zusammen. Sie trat als Solistin u.a. bei den Kasseler Louis-Spohr Tagen, den Eisenacher Telemann-Tagen und den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen auf. 2006 spielte sie auf Einladung des Norddeutschen Rundfunks für eine Sendereihe Werke für Sopran, Querflöte und Harfe ein. Sie ist Gründungsmitglied des "Trio Saphiro" mit der Besetzung Harfe, Oboe und Sopran und zudem als Gesangpädagogin  tätig.